DEPOSITUM 

  PFAND  

 

Wer kann bei uns  anlegen?

Bei uns kann grundsätzlich jede Privatperson anlegen, die volljährig ist und in Österreich oder Deutschland bzw. der Schweiz ihren ordentlichen Wohnsitz hat. Auch Kapital- und Personengesellschaften können investieren – dazu ist die Vertretung durch eine berechtigte, natürliche Person erforderlich.
 

Welche Gebühren werden verrechnet?

Keine. Unser Angebot von 4,5% p.a. , bzw. 5,5%p.a. für bereits bestehende Anleger, bekommen Sie direkt ohne Abzug von Spesen, Transaktionsgebühren und dergleichen, zu Ihrem Stichtag überwiesen. 

 

Was bekomme ich für mein Geld?

Als InvestorIn erhalten Sie einen jährlichen Fixzins von 4,5% bzw. 5,5%. Die rechtliche Basis bildet ein ein qualifiziertes Nachrangdarlehen. Bitte beachten Sie in jedem Fall das Informationsdatenblatt sowie die Risikohinweise und lesen Sie die Darlehensverträge genau.
 

Was sind meine Risiken als Investor?

Mit Ihrer Investition an der DEPOSITUM haben Sie die Chance, Ihr eingesetztes Kapital zu vervielfachen. Damit verbunden ist jedoch - wie auch bei vielen anderen Anlagen, das Risiko des Totalausfalls Ihres Investments. Sie sollten daher ausschließlich Kapital investieren, dessen Verlust Sie sich finanziell leisten können und Ihr Finanzanlagevermögen auf mehrere Investitionsziele streuen (Risikominimierung). Beachten Sie bei jedem Crowdfunding-Projekt das zugehörige Informationsdatenblatt sowie alle Risikohinweise. Prüfen Sie genau, ob die Investition für Sie geeignet ist und investieren Sie im Zweifelsfall nicht. Das Risiko beschränkt sich auf Ihre Investition; eine Nachschusspflicht besteht nicht.
 

Habe ich ein Rücktrittsrecht?

Jedem Verbraucher steht nach den Gesetzgebungen des KSchG ein 14-tägiges Rücktrittsrecht ab Vertragsabschluss zu. Sollte das Rücktrittsrecht in Anspruch genommen werden, wird ehestmöglich (spätestens aber innerhalb von 10 Bankarbeitstagen) das Kapital dem Investor rückerstattet. Nach diesen 14 Tagen gilt aber der in den Verträgen geregelte Kündigungsverzicht. 
 

Kann ich meine Beteiligung verkaufen oder verschenken?

Ja, Sie können Ihre Beteiligung beziehungsweise das qualifizierte Nachrangdarlehen jeweils zum Jahresende an Dritte verkaufen oder verschenken. Kontaktieren Sie uns hierfür spätesten 10 Bankarbeitstage vor Ihrem Stichtag.
 

Worauf ist bei der Besteuerung zu achten?

Seitens der österreichischen Unternehmen ist, auf Basis aktueller Steuergesetze, bei Erträgen aus einem Nachrangdarlehen kein Einbehalt von Ertragssteuern vorgesehen.

Für österreichische InvestorInnen gilt:

Der Erhalt der Erträge ist von Ihnen im Rahmen der Einkommenssteuererklärung anzugeben. Wurde bis jetzt noch keine Einkommenssteuererklärung abgegeben (nur Einkünfte aus einem Angestelltenverhältnis), so muss dann eine Einkommensteuererklärung abgegeben werden, wenn weitere Einkünfte (inkl. der Zinsen und dem Wertsteigerungsbonus) in einem Jahr den Betrag von EUR 730,00 übersteigen (Freibetrag).